[ZEIT & DSGVO]: Immer derselbe Scheiss …

… um hier laufend und ohne größere Unterbrechung zu posten, wie ich es schon mehrmals zugesagt habe, zu tun. Es ist kaum möglich, dieses Vorhaben nach Plan umzusetzen. Zum einen brauchen mein großes Portal Kultplatz.net und meine Autorensite JohnAysa.net alle Ressourcen, die irgendwie zur Verfügung stehen. Dazu kommen die notwendigen Änderungen, die das DSGVO verlangt.

Das betrifft zum Beispiel auch eingebettete YouTube-Videos, da Besucher selbst ohne das Video aufzurufen, mit Googles Werbenetzwerk in Berührung kommen. So muss jetzt die Art der Einbettung geändert werden. Das geht, aber es sind etliche Klicks mehr. Und da ich auf den Websites insgesamt ungefährt 400 derartiger Änderungen vornehmen muss (die Videos der letzten Wochen sind schon entsprechend der DSGVO eingebettet), bedeutet das eine enorme Menge Arbeit.

Darüber hinaus trenne ich mich auch von den Google Statistics. Sie sind einerseits ein Overkill an Informationen, deren Nutzen in weiten Bereichen fraglich ist, darüber habe ich nahezu dieselbe Menge an Informationen via WP-Statistics zur Verfügung stehen. Und ungenau sind ohnehin alle diese Statistikprogramme (WP-Statistics, Google Statistics, Jetpack – jeder liefert z.B. komplett unterschiedliche Besucherzahlen). WP-Statistics ist einfach zu handhaben und arbeitet bei mir schon lange anonymisiert – registriert also keine IP-Adressen. Brauche ich für Besucherstatistiken auch gar nicht. Da will ich doch eigentlich nur wissen, wie viele Leute gekommen sind, von wo, und welche Seiten sie aufgerufen haben. Vielleicht noch Suchbegriffe und Schlagwörter, ob es Desktop oder Smartphone war, welcher Browser. Aber damit ist die Sache erledigt. Das reicht vollkommen, um die Site in jeder Hinsicht auf meine Besucher auszurichten, sollte ich mich derart anpassen wollen.

So ganz schlau bin ich noch nicht daraus geworden, wie ich künftig bei Kommentaren verfahre (vorweigend auf den beiden anderen Sites), denn da werden die IP-Adressen aufgezeichnet, was im Fall eines rechtlichen Problems auch unbedingt notwendig ist – schon zum Selbstschutz. Auch Website-Firewalls zeichnen die IP-Adressen von Spammern und Attacken auf. Ebenfalls notwendig, keine Frage. Viele Fragen, mit denen es sich auseinanderzusetzen gilt.

Ich sehe natürlich den grundsätzlichen Nutzen in dieser Regelung, keine Frage. Aber sie ist in weiten Teilen sowohl ungeau wie über das Ziel hinausschießend und damit destruktiv. Und das nervt gewaltig.

Das DSGVO frisst enorm viel Zeit und die muss irgendwoher kommen. Leider kann man diese Zeitverluste niemandem in Rechnung stellen. Wie dem auch sei, das gehört zu den Zeiträubern, die es mir schwer machen, hier regelmäßig zu posten. So sieht es im Moment aus.


Der Beitrag [ZEIT & DSGVO]: Immer derselbe Scheiss … erschien zuerst auf DingeDesAlltags.com


.

 

News Reporter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen