Ich bin grundsätzlich nicht so der eBook-Leser. Ich hatte so ein Teil, habe jetzt zur Not eine Kindle-App am Smartphone, aber eigentlich … nicht wirklich. Auf der anderen Seite gibt es ein paar Horror-Romane und ein paar Erotik-Romane, die es NUR als eBooks gibt. Grummel. Darum wäre vielleicht der neue, billige, spartanische Kindle doch interessant.

Dagegen wieder spricht, er ist zwar billig, aber für das Geld bekomme ich doch auch ein paar Papier-Bücher. Hmmm … aber er juckt und reizt und lockt und ruft … seufz.

Konsumterror. Meistens furchtbar. Manchmal jedoch …

(Zum Glück habe ich derzeit kein Geld für das Teil übrig)


.