Fotos vom Smartphone. Drei bescheidene Bilder. Ohne Kommentar und ungeordnet. Das kommt dann im Februar, wenn ich auch Bilder aus der Kamera dazulade und ein Monatsalbum für den Jänner einrichte.

Irgendwie mag ich Smartphone-Fotos gar nicht sonderlich. Es ist praktisch für Schnappschüsse, aber sonst schon für nicht viel. Naja. Aber manchmal ist das Gewicht selbst eines leichten Fotoapparats schon zu viel. Aber das Smartphone für Fotos kann einfach nichts. Selbst das schlechteste Foto einer Kamera ist besser als ein gutes Foto vom Smartphone.

Ich weiß, ich weiß. Aber ich meine da eher das Seitenformat, dass man die Bilder oft genug erst drehen muss, weil sie keine fixe Ausrichtung haben, bei schlechteren Lichtverhältnissen wird es gleich grobkörnig, usw ….

 

 

 

 

 

 

 

 

 


.