[ERKENNTNIS]: Ferien Zeit

Foto: Selfie...Der Sommer ist eigentlich eine recht unpraktische Zeit für mich. Die Kinder sind daheim und fordern Zeit. Sonst sind sie im Kindergarten oder in der Schule und an den Vormittagen, an denen ich daheim bin, kann ich ungestört arbeiten. Das geht derzeit nicht. Und das ist durchaus in manchen Momenten frustrierend. Ich komme zu vielen Dingen nicht, die ich vorhatte zu tun.

Man sieht es schon an den fehlenden Blogeinträgen hier. Mein Vorhaben war schon, wenigstens alle zwei, drei Tage etwas zu schreiben, das auch gehaltvoll ist, oder wenigstens pointiert. Aber daran bin ich jämmerlich gescheitert. Ich komme nicht zur Durchsicht meiner Fotos, um die Fotoalben weiterzuführen. Ich finde derzeit nicht einmal die Zeit, Fotos zu machen, die ich selbst auch nur ansatzweise interessant finden würde. Hier steht viel zu viel still.

Am Abend, wenn Ruhe herrscht und ich Zeit habe, warten so viele Dinge darauf, nachgeholt zu werden, dass sich nicht alles ausgeht. Weil das und das und das und das wichtig ist. Hey, ich schreibe Bücher, ich muss dort auch weitertun. Ich habe meine große Website, die Autorenseite – die Zeit reicht hinten und vorne nicht, alles so ausführlich zu tun, wie es sein sollte. Irgendwas bleibt auf der Strecke, weil es schließlich so spät wird, dass es Zeit für ein paar Stunden Schlaf ist. Und damit bleiben neuerlich Punkte auf der ToDo-Liste übrig, die nicht abgehakt wurden. Meine Frau ist, bedingt durch Beruf und Weiterbildung, auch nur in überschaubarem Rahmen in der Lage, mir Zeit freizuspielen.

All das ist normal, das ist mir sehr wohl klar. Nenne es Alltag, Normalität, Leben, wie auch immer. Hoch und Tief, hin und her. Und zwischendurch gibt es Zeiten, da kann ich nach ein paar Stunden glücklich sagen, die Zeit absolut und total genutzt zu haben, da ist alles rund gelaufen. Das sind richtig schöne Momente. Nur manches Mal ist es schlicht etwas frustrierend.

Da ist es dann durchaus auch hilfreich, an einem brennend heißen Tag in einem verdunkelten Zimmer zu sitzen, während die Kinder gerade eine Mittagsrast machen und den stummen Freunden da draußen, die zuhören, nicht argumentieren und einfach geduldig sind, ein wenig vom augenblicklichen Frust zu erzählen. Ja, euch meine ich, liebe Leser.

Danke für die Lektüre 😉


Der Beitrag [ERKENNTNIS]: Ferien Zeit erschien zuerst auf DingeDesAlltags.com


.

 

News Reporter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen